Warum jemand für einen Film 150 Großkatzen züchtete und weshalb der Exorzist gescheitert ist

Brennendes Film-Equipment steht für schiefgegangene Filmdrehs
Illustration: Kirschkunst

Dieses Drehbuch klingt einfach zu absurd: Ein durchgeknallter Regisseur züchtet gemeinsam mit seiner Familie 150 Großkatzen, um einen Film zu drehen, in dem eine Familie auf engstem Raum mit eben jenen Tigern, Löwen und Pumas zusammenlebt. So einen Film würde wohl niemand produzieren – total unglaubwürdig. Naja. Leider ist das eine echte Geschichte und die Kurzzusammenfassung der Produktion des Filmes Roar von Noel Marshall aus dem Jahr 1981. Martin erzählt von diesem mehr als nur fragwürdigen Film, doch eines kann auch er leider nicht beantworten: Warum zur Hölle gibt es diesen Film überhaupt?

Andere Filme scheitern weniger offensichtlich. Der Exorzist von Regisseur William Friedkin aus dem Jahr 1973 ist zweifellos ein Klassiker des Horror-Genres. Manche würden ihn sogar als Meisterwerk bezeichnen. Auf jeden Fall verursacht der Film auch heute noch Gänsehaut. Aber wir haben uns entschieden, nicht nur anhand von offensichtlichen Kriterien zu entscheiden, ob wir einen Film(-Dreh) als “gescheitert” betrachten. Lucas hat sich für diese Episode unter anderem die Arbeitsbedingungen am Set näher angeschaut. Außerdem gehen wir den zahlreichen Mythen rund um den “Fluch des Exorzisten” auf den Grund.

Shownotes

Weshalb der Exorzist gescheitert ist

Looper: Why Linda Blair was never the same after The Exorcist

Screen Rant: 30 Crazy Details Behind The Making Of The Exorcist

USA Today: Linda Blair exorcises health demons

13th Floor: Is THE EXORCIST Cursed? Seven Reasons Why Some Think the Film is Haunted

GroovyHistory: The Curse Of The Exorcist: Behind The Scenes Of The Scariest Movie Ever Made

Behind The Scenes: THE EXORCIST (1973) | Raising Hell: Filming the Exorcist

Studio 10: Linda Blair Talks Filming ‘The Exorcist’ & Relationship With Rick Springfield

Interviews mit Linda Blair

Warum jemand für einen Film 150 Großkatzen züchtete

David Onda: The Unbelievable True Stories Behind ‘Roar,’ the Most Dangerous Film Ever Made

Grantland: ‘We’d All Been Bitten, and We Kept Coming Back’: ‘Roar’ Star John Marshall on Making the Most Dangerous Movie of All Time

Electric Literature: The Most Dangerous Movie Ever Made

NY Post: Son of ‘Roar’ director: ‘He was a f—ing a–hole’ for making us do the movie

Tippi Hedren: The Cats of Shambala.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.