Klingonisch für Anfänger

In dieser Episode vom Filmmagazin sprechen wir über fiktionale Sprachen
Illustration: Kirschkunst

Eine komplette Sprache erfinden? Wieso nicht? In dieser Episode sprechen wir über fiktionale Sprachen, die extra für Filme bzw. Serien entwickelt wurden. Eines der bekanntesten Beispiel dafür ist sicher Klingonisch aus dem Star-Trek-Universium, aber auch für den James-Cameron-Blockbuster Avatar wurde eine eigene Sprache entwickelt. Klingonisch und Na’vi klingen zwar grundverschieden, haben aber eins gemeinsam: Sie reichen mittlerweile weit über ihre Filme hinaus. Beide Sprachen werden von tausenden Menschen – als Hobby oder aus Liebe zum jeweiligen Franchise – gesprochen und stetig weiterentwickelt. Wir erzählen, wie die beiden wohl berühmtesten Fantasy-Filmsprachen entstanden sind. Außerdem geht es darum, wie durch Sprache Macht ausgeübt werden kann und was Klingonisch eigentlich mit der DDR zutun hat.

Shownotes

Paul Frommer und die Sprache der Na’vi

YouTube: Paul Frommer: Creating A Language

BBC Sounds: CrowdScience – How does a language begin?

Deutschlandfunk Kultur: Film – Laute ohne Lungenluft

New York Times: Skxawng! The making of science-fiction languages.

Was Klingonisch mit der DDR zutun hat

Wikipedia: Klingonische Sprache

Wikipedia: Marc Okrand

Wikipedia: Klingon Language Institute

YouTube: Marc Okrand on Klingon

Website: Klingonisch.net

Youtube: Star Trek: Discovery – Special with Marc Okrand

BPB: Sprache und Macht (Josef Klein)

BPB: Sprache und Sprachgebrauch in der DDR (Birgit Wolf-Bleiß)

Wikipedia: Atlantean Language

Deutsche Welle: Ostdeutsch für Anfänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.