Feinde – Hostiles

Universumfilm
Universumfilm


Wenn die aktuellen Vereinigten Staaten von Amerika in schweren Zeiten stecken, dann blicken sie gerne zurück in die gute alte Zeit. Die gute alte Zeit war jedoch nicht so rosig, wie man es gerne hätte. Feinde – Hostiles von Scott Cooper (Crazy Heart, Black MAss) versucht mit einem Blick in die Vergangenheit, dem Zuschauer akute Probleme der amerikanischen Gesellschaft vor Augen zur führen. Bei uns startet der Western am 31. Mai 2018.

New Mexico, 1892. Joseph Blocker (Christian Bale) ist ein verdienter Offizier und steht kurz vor seiner Pensionierung. Bei seinem letzten Auftrag soll er den Cheyenne-Häuptling Yellow Hawk (Wes Studi) zum Tal des Bären bringen, damit er dort sterben kann. Beide haben eine bewegte und grausame, gemeinsame Vergangenheit. Im Verlauf der Geschichte treffen beide Parteien auf innere sowie äußere Feinde und versuchen Frieden in diesen neuen Zeiten mit der Welt und vor allem mit sich selbst zu finden. Dazu gesellt sich Rosalie Quaid (Rosamund Pike), deren Familie vor ihren Augen von den Komantschen bestialisch abgeschlachtet wurde. Traumatisiert schließt sich Quaid der Gruppe an. Scott Cooper bringt dabei Liebe, Hass, Gnade und Vergebung mit intensiven Bildern auf die Leinwand.

Feinde – Hostiles ist in seinem Aufbau ein typisch moderner Western. Indianer, Pferde, Schießereien und jede Menge bildgewaltige Naturaufnahmen erlebt der Zuschauer in etwas mehr als zwei Stunden. Etwas ungewöhnlich ist hingegen die Ambivalenz der Parteien. Cooper macht den Versuch, die Wirklichkeit so darzustellen, wie sie womöglich war und damit auf das Gut-Böse-Spielchen zu verzichten. Nicht nur die Ureinwohner waren grausam, sondern auch die neue amerikanische Nation. Dass das Töten auch Spuren hinterlässt, ist der innere Feind der Gruppenmitglieder. Wir erleben Blocker als Mann zwischen Orientierungslosigkeit und Auflösungserscheinungen. Dabei liefert Bale erneut eine brillante Leistung ab, die den Zuschauer tief in den Sessel sinken lässt. Die malerische Kulisse ist dabei leider nur Mittel zum Zweck von Max Richter, der hier leider selten passend, die Schauwerte auch richtig ausspielt.

Bei Feinde – Hostiles sollte man nicht zu viel erwarten. Der Versuch von Cooper, den Western durchaus frisch aufzubereiten, sollte gewürdigt werden. Für einen fantastischen Christian Bale ist der Kinobesuch aber alle mal wert.

Ihr wollte mehr zum Genre der Western hören? Dann könnte euch unsere Podcastausgabe dazu gefallen.

Episode 11 – Für eine Handvoll Hörer mehr

Guckstempel Mittel

 

Geschrieben von
Mehr von Ilja Almendinger

Baby Driver

Fünf Sterne blinken auf dem Bildschirm. Hinter einem zehn heulende Polizeiautos, Straßensperren...
Anhören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*