“Dunkirk” – Kurzkritik


Wer einen typischen (Anti-)Kriegsfilm erwartet, wenn er zu Dunkirk ins Kino geht, der wird sein blaues Wunder erleben. Denn eben das ist Christopher Nolans neustes Werk gerade nicht. Der The-Dark-Knight-Vater verzichtet auf die Darstellung von viel Gewalt, Blut und Gedärmen und besinnt sich auf das, was Kino auch kann: Dinge zu zeigen, ohne sie zu zeigen. Dazu kommt der typische kalte Nolan-Ton sowie eine beeindruckende Filmmusik, wie immer beigesteuert von Hauskomponist Hans Zimmer. Aber funktioniert diese “neue” Herangehensweise an einen Kriegsfilm? Ob sich der Gang ins Kino zu Dunkirk lohnt, erfahrt Ihr in unserer Kurzkritik.

Für alle, die mehr erfahren wollen über Kriegsfilme, empfehlen wir Episode 28 des Filmmagazins. Dort haben wir unter anderem mit einem Filmhistoriker darüber gesprochen:

Episode 28 – Wenn ich groß bin, werde ich Battlefield-Archäologe

Titelbild: Copyright: © 2017 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED / Courtesy of Warner Bros. Pictures

Über den/die Autor/in

Das Filmmagazin
Das Filmmagazin

Schweigen ist Silber, Reden ist Gold. Und am besten redet es sich eben über Filme und Serien! Das ist ein wahrer Fakt. In unserem Podcast sprechen wir mit Euch über Filme an sich, Filmwirtschaft und Filmkultur. Das Filmmagazin wird moderiert von Martin Dietrich und Anne Feuerhack.

Kommentar hinzufügen

*

Social Media

Kostenlos Abonnieren

Schweigen ist Silber, Reden ist Gold. Und am besten redet es sich eben über Filme und Serien! Das ist ein wahrer Fakt. In unserem Podcast sprechen wir mit Euch über Filme an sich, Filmwirtschaft und Filmkultur. Das Filmmagazin wird moderiert von Martin Dietrich und Anne Feuerhack.
Das Filmmagazin ist ein Podcast von EinfachTon.