“Wonder Woman” – Kurzkritik


Die Comic-Universen, die sich in den letzten Jahren verstärkt auf unseren Kinoleinwänden tummeln, sind ja eher als “Sausage Fest” zu verstehen. Dementsprechend lange hat es gedauert, bis eine Superheldin ihren eigenen Film bekam. Das Warten hat ein Ende, denn seit einer Woche ist “Wonder Woman” in den deutschen Kinos.

via GIPHY

Kennengelernt haben wir die “neuste” DC-Superheldin eigentlich schon in schlechten B-Movie-TV-Adaptionen und bei “Batman v Superman: Dawn of Justice”. Was qualitativ wohl etwa auf dasselbe hinausläuft. Deshalb haben wir uns gefragt: Was taugt der neuste Superheld(innen)film aus dem Hause DC. Das ganze zusammengetragen – wie immer –  mit einem streng sexismuskritischen Maßstab. Zu hören natürlich im Podcast.

Titelbild: GAL GADOT as Diana in the action adventure “WONDER WOMAN,” a Warner Bros. Pictures release.  Credits: Clay Enos/ TM & © DC Comics

Über den/die Autor/in

Das Filmmagazin
Das Filmmagazin

Schweigen ist Silber, Reden ist Gold. Und am besten redet es sich eben über Filme und Serien! Das ist ein wahrer Fakt. In unserem Podcast sprechen wir mit Euch über Filme an sich, Filmwirtschaft und Filmkultur. Das Filmmagazin wird moderiert von Martin Dietrich und Anne Feuerhack.

Kommentar hinzufügen

*

Social Media

Kostenlos Abonnieren

Schweigen ist Silber, Reden ist Gold. Und am besten redet es sich eben über Filme und Serien! Das ist ein wahrer Fakt. In unserem Podcast sprechen wir mit Euch über Filme an sich, Filmwirtschaft und Filmkultur. Das Filmmagazin wird moderiert von Martin Dietrich und Anne Feuerhack.
Das Filmmagazin ist ein Podcast von EinfachTon.