Der Weg zum Filmschnösel – Filmessays auf Youtube

Ihr wollt mit Filmwissen so richtig angeben und seid auch nicht abgeneigt, jeden wissen zu lassen, dass ihr die besten Triviafakten habt? Unser Podcast reicht da noch nicht aus? Tja, dann lasst euch in entführen in die wunderbare Welt der Filmessays auf YouTube. Ein Leitfaden zum Besserwisser.

Der geneigte Internetsurfer wird jetzt vielleicht die Augenbraue hochziehen. Ja, YouTube ist jetzt weniger für kulturkritische Analysen bekannt und eher für hole Selbstdarsteller aus der Klonfabrik der Schleichwerbungsindustrie. In den letzten Jahren sprießten aber so einige leidenschaftliche Filmnerds mit eigenem YouTube Kanal aus dem Boden. Meistens in 5 bis 15 Minuten beschäftigen sie sich mit einem spezifischen Film, einer Person oder einer Filmtechnik. Da ich großen Spaß an derlei Inhalten habe, hier eine kleine Empfehlungsliste für alle, die ihren Filmhorizont ein bisschen erweitern wollen.

Lessons from the Screenplay
Wie der Kanalname vermuten lässt, konzentriert man sich hier sehr auf die Drehbuchqualitäten eines Filmes. Wie schafft es Nightcrawler, uns einen unsympathischen Helden zu verkaufen oder wieso funktioniert die erste Folge von Breaking Bad so hervorragend als Einstieg in die Welt von Drogenkönig Walter White? In den meisten Fällen spendiert uns Michael von Lessons from the Screenplay einmal im Monat ein neues, höchst informatives Video. Die Wartezeit erklärt sich, durch die Sorgfalt und Recherchefinesse mit der jede Episode entsteht. Mit grafischen Elementen, vielen Hintergründen sowie Zitaten von Filmemachern und Filmtheoretikern versehen, ist jedes Video einzigartig und mit klar erkennbarer Argumentation.

Fazit: Unterricht wie er sein sollte.
Videoempfehlungen: Whiplash vs. Black Swan – The Anatomy of the Obssed Artist und The Dark Knight – Creating the Ultimate Antagonist

Now you See it
Dieser Kanal interessiert sich sehr für filmische Storyobjekte und zeigt anhand von mehreren Filmbeispielen deren Bedeutung. Was heißt es, wenn Schach gespielt wird oder wieso trinken Charaktere Milch in bestimmten Szenen? Zwar erscheinen die Videos sehr unregelmäßig, dafür immer mit sehr spannendem Thema und sehr fokussiert formuliert.

Fazit: In der Tat, jetzt sehe ich es.
Videoempfehlungen: Milk in Movies: Why Do Characters Drink it? Und Phallic Symbolism in Film

Beyond the Frame
Beyond the Frame ist vor allem großer Fan von Wes Anderson und Luis C.K. Daher beschäftigt sich der Großteil der Videos mit dem Schaffen der beiden Genies. Aber auch darüber hinaus findet man einige interessante Videos über Charaktervorstellungen, der Möglichkeit mit Smartphones das Storytelling voranzutreiben und ein sehr gut geschnittener Supercut über das Tarantino-Universum.

Fazit: Wes Anderson Filme sind trotzdem doof! (*rennt schnell weg*)
Videoempfehlung: 10 Things Character Entrances can Teach You About Narrative

Channel Chriswell
Achtung, Achtung das Feuilleton muss durch! Wem die bisherigen Videokünstler doch zu pöbelhaft waren, findet hier sein anspruchsvolles Kultur-Ressort. Lewis alias Chriswell nimmt sich in seinen Videos die ganz großen vor: David Lynch, Stanley Kubrick, Andrei Tarkovsky, Hayao Miyazaki oder Akira Kurosawa. Gerade die asiatische Filmkunst wird bei ihm mit toll geschriebenen Essays gewürdigt.

Fazit: Ich merke schon, wie die hohe Kunst meine Adern durchströmt.
Videoempfehlungen: Oldboy – Resurrecting the Greek Tragedy

Every Frame a Painting
Mein persönlicher Liebling unter den YouTube Essay-Künstlern, der aber leider vor acht Monaten das letzte Mal aktiv war. Jedes neue Video ist daher wie Weihnachten, Hanukkah und Wintersonnenwende zusammen. Mit perfekt ausbalancierter Argumentationskette und ohne groß zu schwafeln, sucht sich Every Frame a Painting immer ein einzigartiges Thema heraus und paart das Ganze mit sympathischen Ideen, wie Passanten bekannte Filmmelodien summen zu lassen. Hier gelingt es wirklich, dass man nach dem Besuch seines Kanals anders auf Filme schaut. Er hat sogar ein Video über Video-Essays gemacht. Voll Meta und so.

Fazit: Der König lässt uns teilhaben an seinem Wissen.
Videoempfehlungen: The Marvel Symphonic Universe und Jackie Chan – How to do Action Comedy

The Nerdwriter
Der Herr Nerdwriter ist zwar kein reiner Filmkanal, hat aber doch eine beeindruckende Zahl von Essays mit filmischer Note in seinem Repertoire. Seine Videos erscheinen regelmäßig einmal in der Woche und weisen eine absolut beeindruckende optische Qualität auf. Mit eigenen Animationen, die das Gesagte zusätzlich unterstützen, werden seine Werke nie langweilig und sind Verwöhnung pur für Auge und Ohr. Dazu ist er Experte für alle Unterhaltungsformen. Egal, ob Film, Musik, Malerei oder Lyrik – Nerdwriter schütteln scheinbar mühelos feinste Reportagen und Kommentare aus seinem Kopf.

Fazit: Pfff, gib mir 20 Minuten mit Premiere Pro, dann kriege ich das auch hin.
Videoempfehlungen: Batman v Superman: The Fundamental Flaw und Logan: Superhero Movies Get Old

Patrick H Willems
Auch kein reiner Film-Essay Kanal, denn hier lassen sich auch einige selbstgemachte Filmtrailer oder Videoexperimente finden. Dafür zeigt sich der Videomacher auch mal öfters vor der Kamera, dadurch hat alles einen noch größeren Kommentar-Touch. Seine Erklärungen, warum Fast and Furious oder Batman: Mask of the Phantasm so großartig sind, lassen uns in seinen Querkopf gucken. Witzig, informativ und eigen.

Fazit: Ein Filmstudent. Ja, das ist als Kompliment gemeint.
Videoempfehlung: Steven Spielberg & the Horror Inside Blockbusters

Nerdkultur
Zur Abwechslung mal einen deutschen Kanal. Marco Risch von Nerdkultur beschäftigt sich meistens mit Comic, Fantasy oder Sci-Fi Filmen. Seine Videos sind zwar manchmal etwas zu aufgebläht formuliert und wiederholen sich ab und an, dafür trifft auch hier filmisches Allwissen auf scharfe Beobachtungsgabe. Besonderes Highlight sind die Thumbnails, die ihres gleichen suchen und mit jedem Thumbnail der versammelten YouTube Gemeinschaft, den roten Kreis gefärbten Boden aufwischt.

Fazit: Rischtisch gut!
Videoempfehlungen: Aufstieg und Fall des Darth Maul und Assassins Creed und das Problem der Spieleverfilmungen

BeHaind
Für Filmfanatiker hat David Hain auf seinem Kanal neben Movie-Trivias auch schon einige Videos mit spezifischer Thematik angehäuft. Mit großer Leidenschaft lässt er seine Liebe für das 80er Jahre Kino (und andere Jahrzehnte natürlich) in audiovisueller Form ausleben und gibt sich jederzeit meinungsstark. Regelmäßigkeit sollte man zwar nicht erwarten, aber bei diesem Endergebnis darf man auch nicht böse sein.

Fazit: Begabt, beharrlich und beige ähh…belesen
Video-Empfehlungen: Hau Rein, Bud Spencer – Ein Nachruf an eine Ikone und Warum der Anfang von Star Wars so schlecht ist

Film&Stuff
Unter dem etwas schläfrigen Namen Film&Stuff versteckt sich ein noch recht junger, kleiner Kanal, der sich eher mit den großen Blockbustern unserer Zeit auseinandersetzt. Ein, zwei weniger gelungene Videos konnte ich zwar durchaus finden, die ihren roten Faden nach 30 Sekunden ins Katzenvideo-Nirvana schossen, dafür auch so einige verdammt unterhaltsame Essays. Und endlich erkennt einer mal die Brillanz der Sami Rami Spider-Man Filme. Der Mann hat Geschmack!

Fazit: Noch Hit und Miss, aber das wird noch.
Videoempfehlungen: Spider-Man 2 Marvel At Its Best und Spider-Man How to Film a Climactic Moment

Kaptainkristian
Zum Ende noch einen YouTuber, dessen Videos auch auf Arte laufen könnten: Perfekt sitzender Schnitt, sparsam eingesetzte Effekte und durchstrukturiert bis auf das letzte Wort. Die kleinen Mini-Dokus knöpfen sich sehr bekannte Marken vor und zeigen uns, wie wenig wir doch wissen. Das ist wahrscheinlich die einzige Schwäche seiner Videos. Danach hat man immer das Gefühl, sich vorher blind Filme angesehen zu haben.

Fazit: Ein Träumchen!
Videoempfehlungen: Alien – H. R. Giger´s Beautiful Monster und David Fincher – Invisible Details

Über den/die Autor/in

Martin Dietrich
Martin Dietrich

Martin Dietrich war beim Filmmagazin erst nur ein kleines Licht. Durch eine sehr intelligente und unblutige List konnte er sich den zweiten Moderationsplatz ergattern. Jetzt geht er auch nicht mehr weg und lässt jeden wissen, dass Tom Hardy und Emma Stone als Götter vom Himmel herab kamen und uns den Film schenkten.

Kommentar hinzufügen

*

Social Media

Kostenlos Abonnieren

Schweigen ist Silber, Reden ist Gold. Und am besten redet es sich eben über Filme und Serien! Das ist ein wahrer Fakt. In unserem Podcast sprechen wir mit Euch über Filme an sich, Filmwirtschaft und Filmkultur. Das Filmmagazin wird moderiert von Martin Dietrich und Anne Feuerhack.