“King Arthur” – Kurzkritik


Genug von den ganzen Guardians und Avengers? Wie wäre es stattdessen mit Rittern, England und Excalibur? Genau das bietet Euch King Arthur: Legend of the Sword – im Schonwaschgang. Wir haben uns spontan, dank netter Verlosung von Fredcarpet und CinemaxX, den Fantasyschinken gegönnt und erzählen Euch, was Guy Ritchie aus der Sage gemacht hat.

Ilja und Martin in einem leeren Kinosaal. Ein schlechtes Omen für King Arthur?

Der eigentlich adlige Thronerbe Arthur wuchs in einem Bordell auf und schlug sich als Taschendieb durch die schmutzigen Straßen von London. Sein Onkel, Vortigern, hatte sich nämlich lieber selbst krönen lassen und regiert jetzt als machtbesessener Tyrann. Als das Schwert Excalibur auftaucht, steht Arthur vor der Wahl: Widerstand oder Gehorsam. Doch Arthur will von dem ganzen Königsquatsch noch gar nichts wissen…

Über den/die Autor/in

Das Filmmagazin
Das Filmmagazin

Schweigen ist Silber, Reden ist Gold. Und am besten redet es sich eben über Filme und Serien! Das ist ein wahrer Fakt. In unserem Podcast sprechen wir mit Euch über Filme an sich, Filmwirtschaft und Filmkultur. Das Filmmagazin wird moderiert von Martin Dietrich und Anne Feuerhack.

Kommentar hinzufügen

*

Social Media

Kostenlos Abonnieren

Schweigen ist Silber, Reden ist Gold. Und am besten redet es sich eben über Filme und Serien! Das ist ein wahrer Fakt. In unserem Podcast sprechen wir mit Euch über Filme an sich, Filmwirtschaft und Filmkultur. Das Filmmagazin wird moderiert von Martin Dietrich und Anne Feuerhack.
Das Filmmagazin ist ein Podcast von EinfachTon.